Geschichte

geschichte

Der Name „Oberpfanner“ wurde bereits vor über 700 Jahren im Zuge der Salzgewinnung urkundlich erwähnt. Damals wurde das geförderte Salz in riesigen Sudpfannen aus Kupfer ausgekocht und gereinigt.  Im Jahre 1985 wurde die Landwirtschaft auf Mutterkuhhaltung umgestellt, und seit 1994 wird der Hof nach den Richtlinien des biologischen Landbaus bewirtschaftet. In dieser Zeit wurde auch mit der Vermarktung von „Styria Beef“ begonnen. Zu unseren Hauptabnehmern zählen Gastwirte aus der Region. Hier hat man die Möglichkeit, sich von der Markenqualität des Fleisches zu überzeugen.